Notfalldarstellung: Wie die Großen von den Kleinen lernen

Geschrieben am von Zeitungsjunge

Himmelfahrt ist Übungszeit: Seit Jahren schon findet die Wochenendübung der Bereitschaft des DRK KV Osnabrück-Stadt e.V. über dieses Wochenende statt. In diesem Jahr jedoch mit einer Besonderheit: Die gesamte Sanitätsdienstübung wurde durch unser Jugendrotkreuz geplant, organisiert und ausgerichtet. Wir rückten mit vier Darstellern, zwei Schminkern sowie zwei Helfern zur Übung an.

Zunächst wurde das Gelände erkundet, um die geplanten Patientenbilder an die Gegebenheiten anzupassen. Anschließend wurden die Darsteller geschminkt, ins Gelände begleitet und eingewiesen:

„Du warst mit deinen drei Freunden im Wald unterwegs. Um Deine Freunde zu beeindrucken, bist Du auf einen Hochsitz geklettert, abgerutscht, heruntergefallen und hast Dir so Deine Verletzungen zugezogen. Du bist die ganze Zeit über bewusstlos. Eine offene Unterschenkelfraktur, ein Schädelbasisbruch und mehrere kleine Wunden.“
Routiniert geht Sophie Wiehemeyer, Leiterin der JRK Notfalldarstellung im Kreisverband, mit allen Darstellern Ihre Rollen durch.
Anschließend wurde ein Notruf an die Helfer abgesetzt und so die Übung eröffnet.
Alle Helfer hatten gut zu tun, die Übung dauerte insgesamt eine Dreiviertelstunde. Während der Auswertungen wurde das JRK unter Anderem für die professionellen Darstellungen und realistischen Inszenierungen der Verletzungen gelobt. „Wir können und gut vorstellen, in Zukunft öfter und enger mit unserer Jugend zusammenzuarbeiten“, so ein Bereitschaftler nach der Übung.
Wenn Sie sich für unsere Notfalldarstellung interessieren, und uns kennen lernen möchten, so nutzen Sie unter Kontaktformular.


Erstellt um 07:21 - Mo, 18. Mai 2015 von
Kategorie(n): Ausflug, Jugendgruppen, Notfalldarstellung | Tags: , , , , , , , ,